Zum Inhalt wechseln

Erfolgreiche Märlitournee: 12‘000-Franken-Spende für KinderKraftWerk

Nach sieben gut besuchten Vorstellungen hatte die BLKB-Märlitournee «Dr Haas & dr Igel» am Samstag, 17. Dezember 2016, ihre Dernière. Aus den Ticketeinnahmen spendet die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) 12'000 Franken an das KinderKraftWerk.

Das Kantonalbank-Märli hat Tradition: Seit 34 Jahren tourt es jeden Winter durch die Region. Dieses Jahr spielte die Crew des Theaters Arlecchino unter der Leitung von Peter Keller die Geschichte «Dr Igel und dr Haas». Die BLKB sponsert das Theater und spendet zudem jedes Jahr einen Teil der Ticketeinnahmen für einen guten Zweck. Dieses Jahr überreichte BLKB-Niederlassungleiter Christoph Bollinger zum Abschluss der Märlitournee am Samstag, 17. Dezember 2016, in Binningen einen Check in der Höhe von 12‘000 Franken an das KinderKraftWerk.

Das KinderKraftWerk ist eine Anlaufstelle für Kinder und Eltern, wenn es um Kinderrechte und den Schutz von Kindern geht. Leiter Zeno Steuri und sein Team setzen sich ein für mehr Kindermitwirkung in der Planung und Entwicklung kinderspezifischer Angebote in Städten und Gemeinden. Sie stossen Spielplatzsanierungen an, helfen Eltern, deren Kinder auf dem Schulweg einer gefährlichen Verkehrssituation ausgesetzt sind und unterstützen Gemeinden bei der kindergerechten Umsetzung von baulichen Massnahmen.

Das Angebot gehört zur Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz und finanziert sich durch Projektaufträge und Spendengelder. «Mit den 12‘000 Franken aus der BLKB-Märlitour werden wir einen Fonds einrichten», sagt Zeno Steuri. «Damit können künftig Beratungen und Abklärungen finanziert werden, die nicht Teil eines bestehenden Projekts sind und somit keine gesicherte Finanzierung haben.»

BLKB-Niederlassungsleiter Christoph Bollinger (links) überreicht Zeno Steuri (KinderKraftWerk, rechts) im Beisein der Crew des Theaters Arlecchino den Spendencheck über 12'000 Franken.