Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) und Lombard Odier planen eine Partnerschaft im Bereich nachhaltiger Anlagen

Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) und Lombard Odier planen eine Partnerschaft im Bereich nachhaltiger Anlagen

MM BLKB - Odier - Inhalt

Liestal, 17. August 2021

Die in der Nordwestschweiz stark verwurzelte BLKB und die traditionsreiche Genfer Privatbank Lombard Odier planen eine einzigartige Partnerschaft im Bereich der nachhaltigen Vermögensanlagen für Kundinnen und Kunden der BLKB. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden Angebote und Investmentstrategien für vermögende Privatkunden in der Nordwestschweiz geschaffen. Beide Partner haben einen starken Fokus auf Nachhaltigkeit in ihren Geschäftsmodellen, in der Beratung und den Angeboten.

«Durch unsere geplante Partnerschaft mit der traditionsreichen Privatbank Lombard Odier können wir das bestehende Angebot der BLKB für vermögende Kundinnen und Kunden weiter ausbauen», sagt John Häfelfinger, CEO der BLKB. «Es ist unser Anspruch, in diesem Segment in der Region zur ersten Adresse zu werden, wenn es um finanzielle Anliegen geht. Als zukunftsorientierte Bank leben wir Nachhaltigkeit als integralen Bestandteil unserer Geschäftsstrategie und wir sehen Lombard Odier mit ihrem starken Fokus auf dieses Thema als idealen Partner. Damit werden wir in unserem Bestreben unterstützt, unseren Kundinnen und Kunden aus einer Hand sämtliche Produkte und Dienstleistungen zu bieten, die sie in ihrer jeweiligen Lebensphase benötigen.»

«Wir freuen uns, dass wir unsere Expertise im Nachhaltigkeitsbereich durch diese Partnerschaft mit der BLKB künftig auch deren vermögenden Kundinnen und Kunden in der Nordwestschweiz anbieten können», kommentiert Andreas Arni, Leiter Schweiz von Lombard Odier, die Zusammenarbeit. «Die Nachhaltigkeitsrevolution bringt eine Vielzahl von grossen, strukturellen Trends hervor, die unsere Volkswirtschaften umgestalten werden. Für Anleger ergeben sich daraus zahlreiche Möglichkeiten, im Zuge des Übergangs zu einer emissionsneutralen Wirtschaft attraktive Renditen zu erzielen. Dass wir von der BLKB für diese Partnerschaft ausgewählt wurden, unterstreicht unsere führende Rolle im Bereich nachhaltiger Anlagen», fügt Frédéric Rochat, Managing Partner und Co-CEO des Private Bankings von Lombard Odier, an. Die Privatbank hat in der Schweiz Standorte in Genf, Lausanne, Freiburg, Vevey und Zürich.

Das gemeinsame Angebot wird im Rahmen der ganzheitlichen Kundenberatung - speziell im Anlagebereich - in den kommenden Monaten aus einer stark kundenzentrierten Perspektive weiter konkretisiert. Produkte und Serviceleistungen werden dann im Verlaufe des kommenden Jahres den BLKB-Kundinnen und -Kunden zugänglich gemacht.

Partnerschaften als zukunftsfähiges Geschäftsmodell
Die BLKB und Lombard Odier verbinden nicht nur die langjährige Erfahrung im Bereich nachhaltiger Anlagen, sondern auch auf Nachhaltigkeit ausgelegte Geschäftsmodelle. Durch die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien lassen sich Chancen wie auch Risiken besser beurteilen.

Von der Partnerschaft können beide Unternehmen profitieren, indem sie ihre Expertise austauschen, sich weiterentwickeln und dadurch neue Wachstumsmöglichkeiten schaffen. Vor diesem Hintergrund stellt die geplante Zusammenarbeit sowohl für die BLKB als auch für Lombard Odier eine ausgezeichnete Opportunität dar.