Kantonalbank-Preise 2020 verliehen

Kantonalbank-Preise 2020 verliehen

Kantonalbank-Preise 2020 verliehen - Content

Liestal, 28. Mai 2021

Die BLKB-Stiftung für Kultur und Bildung hat den Kantonalbankpreis 2020 der Schauspielerin Cynthia Coray verliehen. Den Förderpreis «Gesellschaft» erhält Pelati Delicati und der Förderpreis «Sport» geht an den TSV Anwil.

Am 27. Mai wurden auf dem Hof La Famiglia Fluhberg in Sissach die Preise der BLKBStiftung für Kultur und Bildung vergeben. Der Kantonalbankpreis ist mit 10’000 Franken dotiert. Die beiden Förderpreise werden mit je 5’000 Franken honoriert. In Anerkennung ihrer Leistung und unter Berücksichtigung der schwierigen Lage für Vereine und Kulturschaffende während der Corona-Pandemie hat die Stiftung entschieden, neben den beiden Gewinnern der Publikumswahl auch die Zweit- und Drittplatzierten der Förderpreise jeweils mit 2’000 bzw. 1’000 Franken zu unterstützen.

«Wir wollten fürs vergangene Jahr ein klares Zeichen sowohl für Kulturschaffende als auch für die Sportvereine in der Region setzen», betont Nadine Jermann, Stiftungspräsidentin. «Wir belohnen deshalb einmalig alle zur Wahl gestandenen Projekte bei den Förderpreisen. Die Vereine hatten, wie auch die Gewinnerin des Kantonalbankpreises, Corona-bedingt ein äusserst schwieriges Jahr 2020 zu bewältigen.»

Kantonalbankpreis: Cynthia Coray
Cynthia Coray ist ein ausgesprochenes Multitalent: Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin und Sprachakrobatin zugleich. Sie ist bekannt als Schauspielerin in Film- und Fernsehproduktionen, die auf Tele Züri und SRF ausgestrahlt wurden. Man kennt sie aber auch in der Rolle als Aurora Panchetti in Karl’s kühne Gassenschau. Zudem engagiert sie sich fürs Jugendtheater Baselland, wo sie zusammen mit Jugendlichen Theaterstücke entwickelt und aufführt. Cynthia Coray erhält den Kantonalbankpreis 2020 als Anerkennung für ihr künstlerisches Talent als Schauspielerin und Sängerin, für ihre Arbeit als Regisseurin sowie für ihr schauspielerisches und theaterpädagogisches Engagement mit Kindern und Jugendlichen im ganzen Kanton und im Speziellen im Oberbaselbiet.

Gewinner Förderpreis «Gesellschaft»: Pelati Delicati, Balkonkonzerte
Seit vielen Jahren verzaubern Andrea Bettini und Basso Salerno, bekannt als Pelati Delicati, mit Geschichten und Canzoni ihr Publikum. Mit ihren Balkonkonzerten während der Lockdown-Zeit haben sie der Bevölkerung in der Region Basel und Umgebung Lebensfreude und Unbeschwertheit in die Häuser gebracht. Von ihren insgesamt 20 Innenhofkonzerten konnten viele Menschen profitieren, hinter Fenstern, auf Balkonen oder in den Vorgärten. Zudem wurden die Konzerte auf Youtube gestreamt, sodass auch ältere Menschen in Altersheimen und
-wohnungen teilnehmen konnten. So viel Engagement wird belohnt: Pelati Delicati erhielten die meisten Stimmen beim Förderpreis «Gesellschaft». Auf dem 2. Rang sind Ulrike und Detlef Noffke platziert, welche die Bevölkerung von Ormalingen während der Corona-Zeit zum Singen animiert haben. Der 3. Platz hat sich die Klavierwerkstatt von René Waldhauser verdient, die mit ihren Konzerten «Live aus der Werkstatt» für gute Unterhaltung gesorgt hat.

Gewinner Förderpreis «Sport»: Fitnessparcours TSV Anwil
In sportlich ruhigen Zeiten hat der TSV Anwil viel Einsatz gezeigt, um vor allem die vielen «Homeoffice-Stubenhocker», aber auch die Einwohner von «Ammel» fit zu halten. Herausgekommen ist ein Fitnessparcours mit 14 Stationen, der zu Fuss, joggend oder per Velo absolviert werden kann. An den Stationen gibt es Übungen zu Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer. Der Fitnessparcours hat das Publikum überzeugt und am meisten Stimmen erzielt und wird daher mit dem Förderpreis «Sport» ausgezeichnet. Der 2. Preis geht an den TV Ettingen mit dem Projekt Orientierungslauf durch Ettingen und den 3. Preis erhält das NKL Liestal mit seinem Trampolin Online Covid Event.

BLKB-Stiftung für Kultur und Bildung
Die BLKB-Stiftung für Kultur und Bildung wurde 1964 noch unter dem Namen BLKB-Jubiläumsstiftung aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Bank gegründet. Die eigenständige Stiftung unterstützt kulturelle Aktivitäten mit lokalem Charakter und fördert den beruflichen und wissenschaftlichen Nachwuchs im Kanton Basel-Landschaft. Daneben zeichnet die Stiftung seit 1991 mit dem Kantonalbankpreis Persönlichkeiten aus, die sich in kultureller, gesellschaftlicher oder sportlicher Hinsicht um den Kanton Basel- Landschaft verdient gemacht haben. Zusätzlich honoriert die Stiftung seit 2019 mit den Förderpreisen «Gesellschaft» und «Sport» Institutionen und Vereine, die sich durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit besonders engagiert haben. Weitere Informationen zur BLKB-Stiftung für Kultur und Bildung sowie zu den Engagements der BLKB finden Sie auf www.blkb.ch/stiftung-kultur-bildung und www.blkb.ch.
 

Jubiläumsstiftung Preisträger 2021
v.l.n.r.: John Häfelfinger (CEO BLKB), Preisträgerin Cynthia Coray, Nadine Jermann (Stiftungspräsidentin)