Net-Zero Banking Alliance

Net-Zero Banking Alliance

Net-Zero Banking Alliance - Content

Mit mehr als 75 Mitgliedern aus 35 Ländern und einer Bilanzsumme von 54 Billionen US-Dollar (Stand Oktober 2021) repräsentiert die Net-Zero Banking Alliance rund 35 Prozent der weltweiten Vermögenswerte und ist damit ein wichtiger Treiber für die Mobilisierung des Finanzsektors für den Klimaschutz. Die Allianz erkennt die entscheidende Rolle der Banken bei der Unterstützung des globalen Wandels der Realwirtschaft zu Netto-Null-Emissionen und damit einer Beschränkung des globalen Temperaturanstiegs auf maximal 1,5 Grad Celsius an. Um dies zu erreichen, setzen sich die Mitglieder der Allianz das Ziel, bis spätesten 2050 Netto-Null Emissionen zu erreichen, gemeinsam nach Lösungen zu suchen und ihren Fortschritt jährlich zu messen.

Die BLKB hat das Thema Nachhaltigkeit als regional verwurzelte Bank in ihrer DNA verankert. Das Fundament unseres Leitbilds sind Mensch, Gesellschaft und Umwelt. So verstehen wir Nachhaltigkeit als übergeordnetes und umfassendes Thema, das in allen Geschäftsaktivitäten gleichermassen integriert und stetig weiterentwickelt wird. Die systematische Berücksichtigung des Themas Klimaschutz bringt einen direkten Nutzen für die Region und unsere Kundinnen und Kunden. Im Bereich Finanzieren unterstützen wir unsere Kundinnen und Kunden auf dem Weg zur Klimaverträglichkeit und im Anlagebereich reduzieren wir Klimarisiken in den Portfolios. Den direkten CO2-Ausstoss der BLKB (z.B. Heizen und Strom) senken wir laufend und kompensieren ihn über ein Klimaschutzprojekt in der Region mit dem Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung. Ziel des Projekts ist es, die Böden im Kanton Baselland durch Humusaufbau als CO2-Speicher zu nutzen.

Die Bank arbeitet basierend auf ihren Klimazielen parallel auf verschiedenen Ebenen an der Festlegung eines Reduktionspfads zur weiteren Senkung der Klimarisiken. Ein wichtiger diesbezüglicher Schritt ist der Beitritt zur Net-Zero Banking Alliance.