BLKB Logo
Privatkunden
Unternehmenskunden
Über uns
BLKB Logo BLKB Logo Hamburger Menü

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

1 . Allgemeines

 

Wir bitten Sie, die folgende Datenschutzerklärung aufmerksam durchzulesen und zur Kenntnis zu nehmen. Sie erfahren, wie wir Personendaten erheben und bearbeiten. Unter «Personendaten» werden alle Angaben verstanden, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare Person beziehen. Unter «Bearbeiten» verstehen wir jeden Umgang mit Personendaten, unabhängig von den angewandten Mitteln und Verfahren, insbesondere das Beschaffen, Aufbewahren, Verwenden, Umarbeiten, Bekanntgeben, Archivieren oder Vernichten von Personendaten

Die BLKB veröffentlicht die Datenschutzerklärung aufgrund des Schweizer Datenschutzgesetzes (Bundesgesetz über den Datenschutz, DSG), welches derzeit überarbeitet wird, sowie der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO), welche am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist. Obwohl die DSGVO eine Regulierung der Europäischen Union ist, hat sie für die BLKB aus verschiedenen Gründen eine Bedeutung. Das Schweizer Datenschutzrecht ist historisch eng an die EU-Regulierung angelehnt. Die Überarbeitung des DSG wurde stark durch die DSGVO beeinflusst. Abgesehen davon sieht die DSGVO hohe Datenschutzstandards vor, womit unter Umständen auch Unternehmen ausserhalb der Europäischen Union bzw. des EWR Vorschriften der DSGVO zu beachten haben.

Mit den vorliegenden Hinweisen kommt die BLKB ihrer Informationspflicht im Rahmen der Erhebung und der Bearbeitung von personenbezogenen Daten bei betroffenen Personen nach. Neben diesem Überblick informieren wir Sie über Ihre Rechte aus dem Datenschutz. Für bestimmte Datenbearbeitungen wie z.B. von der BLKB zur Verfügung gestellte Apps wie TWINT, für das BLKB E-Banking, das Mobile Banking oder Social-Media-Auftritte der BLKB bestehen weitere Bestimmungen (wie z.B. Allgemeine Geschäftsbedingungen oder Nutzungsbedingungen). Diese sind auf den entsprechenden Webseiten oder in den entsprechenden Apps verfügbar.

 

2. Datensicherheit

 

Die BLKB legt grossen Wert auf die Datensicherheit. Neben der Einhaltung der gesetzlichen Grundlagen (u.a. Bankkundengeheimnis, Datenschutzrecht) trifft die BLKB zum Schutz Ihrer Privatsphäre eine Vielzahl an Vorkehrungen wie die Umsetzung von technischen und organisatorischen Sicherheitsmassnahmen (u.a. Einsatz von Authentisierungs- und Verschlüsselungstechnologien, Einschränkung der Zugriffsrechte, persönliche Accounts und Passwörter, Firewalls, Antivirenschutz, Data Leakage Protection, Sensibilisierung und Schulung von Mitarbeitenden).

 

3. Verantwortliche Stelle / Kontakt für die Ausübung Ihrer Rechte / Vertreter

 

Verantwortlich für die Datenbearbeitungen, die wir hier beschreiben, ist die BLKB:

Basellandschaftliche Kantonalbank
Rheinstrasse 7, Postfach
4410 Liestal

Wenn Sie datenschutzrechtliche Anliegen haben, können Sie uns diese an folgende Kontaktadresse mitteilen:

Basellandschaftliche Kantonalbank Datenschutz
Rheinstrasse 7, Postfach
4410 Liestal

Der Name und die Kontaktdaten des EU-Vertreters lauten:

Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Rheinstahlstrasse 3
70469 Stuttgart
Deutschland
E-Mail: eu-vertreter.blkb@menoldbezler.de

Sollten Sie mit der Reaktion der BLKB nicht zufrieden sein, haben Sie das Recht, Beschwerde bei der Datenschutzbehörde in der Rechtsordnung, in der Sie leben oder arbeiten oder am Ort in dem Ihrer Ansicht nach ein Problem in Bezug auf die Personendaten aufgetreten ist, einzulegen.

 

4. Kategorien von Personendaten und Herkunft

 

Welche Daten wir im Einzelnen über Sie bearbeiten, hängt vor allem mit den von Ihnen nachgefragten bzw. mit uns vereinbarten Dienstleistungen zusammen. Dabei bearbeitet die BLKB so wenige Personendaten wie nötig. Die Kundendaten, welche die BLKB bearbeitet, lassen sich insbesondere in folgende Kategorien einteilen:

Die BLKB bearbeitet Interessenten- oder Besucherdaten (d.h. Besucher u.a. von Filialen oder Webseiten). Darunter versteht sie insbesondere Folgendes:

Die BLKB bearbeitet Lieferantendaten. Darunter versteht sie insbesondere Folgendes:

Zur Erfüllung der Zwecke gemäss Ziffer 5 kann die BLKB Personendaten folgender Herkunft erheben:

 

5. Zwecke der Verarbeitung

 

Die BLKB kann die oben beschriebenen Personendaten zur Abwicklung eigener Leistungen sowie für eigene oder gesetzlich vorgesehene Zwecke bearbeiten. Darunter versteht sie insbesondere Folgendes:

 

6. Grundlagen für die Datenbearbeitung

 

Je nachdem, welche Produkte und Dienstleistungen die BLKB gegebenenfalls für Sie erbringt bzw. zu welchem Zweck die Personendaten bearbeitet werden, beruht die Datenbearbeitung auf folgender Grundlage:

 

7. Dauer der Speicherung

 

Die Dauer der Speicherung von Personendaten bestimmt sich nach gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bzw. dem Zweck der jeweiligen Datenbearbeitung. Grundsätzlich speichert die BLKB Personendaten für die Dauer der Geschäftsbeziehung bzw. Vertragsdauer und anschliessend für weitere fünf, zehn oder mehr Jahre (je nach anwendbarer Rechtsgrundlage). Dies entspricht der Zeitspanne, innerhalb deren Rechtsansprüche gegen die BLKB geltend gemacht werden können. Laufende oder zu erwartende rechtliche oder aufsichtsrechtliche Verfahren können eine Speicherung über diese Frist hinaus zur Folge haben.

 

8. Gibt es eine Pflicht Personendaten zur Verfügung zu stellen?

 

Wenn Personendaten, welche die BLKB bearbeitet, zur Erfüllung rechtlicher oder aufsichtsrechtlicher Pflichten oder für die Aufnahme, den Abschluss oder die Durchführung eines Vertrags bzw. einer Geschäftsbeziehung mit Ihnen erforderlich sind, kann es sein, dass die BLKB Sie nicht als Kunde aufnehmen oder kein Produkt oder keine Dienstleistungen für Sie erbringen kann, wenn die BLKB diese Personendaten nicht bearbeiten kann. In diesem Fall werden wir Sie entsprechend informieren. Insbesondere verpflichten uns die geldwäschereirechtlichen Vorschriften, Sie anhand eines Ausweisdokumentes zu identifizieren und dabei Angaben wie Namen, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Adresse sowie Ausweisdaten (etc.) zu bearbeiten.

 

9. Automatisierte Einzelentscheidung im Einzelfall einschliesslich Profiling

 

Die BLKB behält sich vor, inskünftig Kundendaten (einschliesslich Daten mitbetroffener Dritter, vgl. Ziffer 4) auch automatisiert zu analysieren und zu bewerten, um wesentliche persönliche Merkmale des Kunden zu erkennen oder Entwicklungen vorherzusagen und Kundenprofile zu erstellen. Diese dienen insbesondere der Geschäftsprüfung und der individuellen Beratung und der Bereitstellung von Angeboten und Informationen, welche die BLKB und ihre Tochtergesellschaften dem Kunden gegebenenfalls zur Verfügung stellen. Kundenprofile können inskünftig auch zu automatisierten Einzelentscheidungen führen, z.B. um Aufträge des Kunden im E-Banking automatisiert anzunehmen und auszuführen.

Die BLKB stellt sicher, dass eine geeignete Ansprechperson verfügbar ist, wenn der Kunde sich zu einer automatisierten Einzelentscheidung äussern möchte und eine solche Äusserungsmöglichkeit gesetzlich vorgesehen ist.

 

10. Vorgesehene Empfänger von Personendaten sowie Auslandsbekanntgabe

 

Innerhalb der BLKB haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Personendaten, welche diese zur Aufnahme, zum Abschluss oder zur Durchführung eines Vertrags bzw. einer Geschäftsbeziehung, aufgrund gesetzlicher oder regulatorischer Pflichten oder für die Wahrnehmung von Aufgaben im öffentlichen Interesse benötigen.

Die BLKB gibt Kundendaten Dritten nur in folgenden Fällen bekannt – abhängig von der Art der bezogenen Produkte und Dienstleistungen:

Auftragsbearbeiter sind Dritte, welche Personendaten im Auftrag und für die Zwecke der BLKB bearbeiten, z.B. IT-, Marketing-, Vertriebs- oder Kommunikationsdienstleister, Inkassounternehmen, Betrugsbekämpfungsstellen, Kreditauskunfteien oder Beratungsgesellschaften. Findet eine Bekanntgabe von Personendaten an einen solchen Auftragsbearbeiter statt, darf er die erhaltenen Personendaten nur so bearbeiten wie die BLKB selber. Die BLKB wählt ihre Auftragsbearbeiter sorgfältig aus und verpflichtet sie vertraglich dazu, die Vertraulichkeit, das Bankkundengeheimnis in der Schweiz sowie die Sicherheit der Personendaten zu gewährleisten.

Eine Bekanntgabe von Personendaten ins Ausland findet statt, soweit es zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich (u.a. Zahlungs- und Wertpapieraufträge) bzw. gesetzlich vorgeschrieben ist (bspw. im Rahmen des automatischen Informationsaustausches) oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

 

11. Rechte

 

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch sowie – soweit anwendbar – das Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus besteht das Recht zur Beschwerde bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (vgl. Ziffer 3). Auskunftsgesuche nimmt die BLKB schriftlich zusammen mit einer gut leserlichen Kopie eines gültigen amtlichen Ausweises (z.B. Pass, Identitätskarte) unter der in Ziffer 3 genannten Adresse entgegen.

Bei den Lösch- und Widerspruchsrechten handelt es sich nicht um uneingeschränkte Rechte. Je nach Einzelfall können übergeordnete Interessen eine weitere Bearbeitung erforderlich machen. Die BLKB prüft jeden Einzelfall und teilt Ihnen das Ergebnis mit. Wenn Personendaten für Direktmarketing bearbeitet werden, erstreckt sich Ihr Recht auf Widerspruch auch auf Direktmarketing, einschliesslich Profiling für Marketingzwecke. Sie können gegen Direktmarketing jederzeit Widerspruch einlegen, indem Sie der BLKB eine entsprechende Mitteilung zukommen lassen (vgl. Ziffer 3).

Eine gegebenenfalls erteilte Einwilligung in die Bearbeitung von Personendaten können Sie jederzeit gegenüber der BLKB widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Bearbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Falls die BLKB Ihren Erwartungen im Hinblick auf die Bearbeitung von Personendaten nicht entspricht, Sie sich über Datenschutzpraktiken der BLKB beschweren möchten oder Ihre Rechte ausüben wollen, teilen Sie dies bitte der BLKB mit (vgl. Ziffer 3). Dies gibt der BLKB u.a. die Möglichkeit, Ihr Anliegen zu prüfen und sich allenfalls zu verbessern. Um die BLKB bei der Beantwortung Ihrer Anfrage zu unterstützen, werden Sie um eine entsprechende aussagekräftige Mitteilung gebeten. Die BLKB wird Ihr Anliegen innert angemessener Zeit prüfen und beantworten.

Die BLKB ist verpflichtet, die Personendaten sachlich richtig zu bearbeiten und auf dem neusten Stand zu halten. Teilen Sie bitte der BLKB Änderungen der Personendaten auf dem üblicherweise verwendeten Kommunikationsweg mit.

 

12. Stand der Datenschutzerklärung

 

Die vorliegende Datenschutzerklärung wurde zuletzt im Dezember 2021 aktualisiert. Sie legt allgemein die Bearbeitung von Personendaten durch die BLKB dar. Die BLKB behält sich vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit anzupassen. Im Falle einer solchen Anpassung werden Sie auf angemessene Weise informiert, je nachdem, wie üblicherweise mit Ihnen kommuniziert wird, bspw. über die Website auf www.blkb.ch.

Es gelten die rechtlichen Hinweise unter www.blkb.ch.