#CEO4climate

#CEO4climate

#CEO4climate – content

Die Kampagne für eine klimafreundliche Wirtschaft

Am 19. September 2019 forderten die ersten 72 CEOs und Geschäftsführer den Ständerat in einem Brief auf, ein griffiges CO2-Gesetz zu verabschieden. Seit März 2020 sind über 320 Wirtschaftsführerinnen und -führer Unterzeichner. #CEO4climate richtet sich an Verwaltungsratspräsidenten, CEOs und Geschäftsführer und sendet im Namen der Unterzeichnenden Briefe an Politiker und Politikerinnen, um eine wirksame Energie- und Klimapolitik einzufordern.

 

Die Forderungen der Kampagne:

  • Ein 2030-Reduktionsziel für Emissionen im Inland, das einen verbindlichen Absenkungspfad bis 2050 auf Netto-Null CO2-Emissionen erlaubt.
  • Griffige Inlandmassnahmen in Gebäuden, Verkehr, Industrie, Energie und Landwirtschaft.
  • Mechanismen, die einen CO2-Preis sicherstellen, der mit dem Ziel des Pariser Klimaabkommens im Einklang ist.
  • Transparenz in Bezug auf die klimatischen Auswirkungen, Risiken und Chancen von Finanzprodukten und Investitionen.

 

Die BLKB unterstützt die Kampagne seit Februar 2020.