Nachhaltigkeitsvereinbarung für Dienstleister und Lieferanten

Nachhaltigkeitsvereinbarung für Dienstleister und Lieferanten

Die BLKB - Nachhaltigkeit - Nachhaltigkeitsvereinbarung

Unsere Grundsätze

Wir bekennen uns zu einer nachhaltigen Geschäftstätigkeit. Unsere Geschäftspolitik und unser Handeln berücksichtigen und respektieren die Interessen und die Bedürfnisse unserer Kunden, unserer Geschäftspartner, unserer Mitarbeitenden, der

Gesellschaft und der Umwelt. Bei der Beschaffung und Betriebsführung legen wir höchsten Wert auf die Einhaltung ökologischer und sozialer Standards, die deutlich über dem Branchenstandard liegen.

Wir leben in, für und von unserer Region, sowohl als verlässliche Arbeitgeberin wie auch als Förderin der wirtschaftlichen,

kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bevorzugen regionale Dienstleister bzw. Lieferanten und solche, die ihr

Engagement zur Einhaltung ökologischer und sozialer Standards transparent machen.

Ihre Pflichten

Mit dem Wissen um unseren Auftrag, unseren Wirkungskreis, unsere Kundenstruktur und unsere Dienstleistungen haben wir nachfolgende Pflichten für Dienstleister und Lieferanten formuliert.

Soziale Pflichten

Wird die Dienstleistung (inkl. Produktion) in der Schweiz erbracht, müssen die Leistungserbringer die Arbeitsschutzbestimmungen und Arbeitsbedingungen der Schweiz einhalten sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Wird die Dienstleistung (inkl. Produktion) im Ausland erbracht, müssen mindestens die acht Kernübereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zur effektiven Abschaffung der Kinderarbeit, zur Beseitigung der Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf, zur Beseitigung der Zwangsarbeit, zur Vereinigungsfreiheit und zum Recht auf Kollektivverhandlungen eingehalten werden.

Ökologische Pflichten

Unsere Lieferanten verpflichten sich innerhalb der eigenen Organisation, in der Dienstleistungserbringung sowie der Produktion bzw. Produktentwicklung die Umweltbelastung kontinuierlich zu minimieren und den Umweltschutz zu verbessern. Zudem sind mindestens die am Ort der Herstellung geltenden Umweltgesetze und -vorschriften einzuhalten. Bei Produktion im In- oder

Ausland bevorzugen wir Dienstleister bzw. Lieferanten, die ein internes Umweltmanagementsystem (mindestens in Anlehnung an die ISO 14001-Norm) unterhalten.

Die Dienstleister und Lieferanten haben sicherzustellen, dass die oben erwähnten Grundsätze auch bei ihren Subunternehmern sowie Unter- und Zulieferanten bekannt sind und eingehalten werden.