BLKB Logo
Privatkunden
Unternehmenskunden
Über uns

Wie renoviere ich energetisch?

Wie renoviere ich energetisch?

«Ich habe soeben mein Traumhaus gekauft. Es ist genau so, wie ich es mir immer gewünscht habe. Trotzdem möchte ich es noch sanft renovieren und unbedingt die Energieeffizienz verbessern. Was muss ich dabei beachten?»
Wer eine Liegenschaft kauft, möchte diese oft noch an die eigenen Vorstellungen anpassen und gleichzeitig die Energiebilanz verbessern. Besonders bei älteren Liegenschaften empfiehlt es sich, einen Budgetposten für Renovationsarbeiten beim Hypothekarkredit einzurechnen.

Wie gehe ich am besten vor?

Es kann sich lohnen, schon vor dem Kauf eine Fachperson für eine grobe Schätzung des Renovationsbedarfs beizuziehen. Bei älteren Liegenschaften ist das besonders wichtig. Denn Renovationsarbeiten können ins Geld gehen und sollten allenfalls beim Hypothekarantrag bereits eingerechnet werden. Neben einer sauberen Projektplanung lohnt sich auch das Einholen verschiedener Kostenvoranschläge.

Aus finanziellen und steuerlichen Gründen kann eine Staffelung der Investitionen auf mehrere Jahre Sinn machen. Massgebend für die Steuerrechnung ist das Rechnungsdatum. Abzugsfähig sind Investitionen, die dem Werterhalt der Immobilie dienen. Massnahmen zur Wertsteigerung kann man abziehen, wenn sie die Energieeffizienz verbessern. Belege für wertvermehrende Investitionen sollten Sie unbedingt aufbewahren. Diese können bei einem späteren Verkauf von der Grundstückgewinnsteuer abgezogen werden.

Ich möchte Energie sparen. Wer unterstützt mich dabei?

Zum Beispiel wir. Das ressourcenschonende Wohnen liegt uns als nachhaltige Bank sehr am Herzen. Ob Aussendämmung verbessern, Fenster ersetzen oder auf erneuerbare Energie setzen – Möglichkeiten zur Verbesserung der Energiebilanz gibt es viele. Wir haben grosse Erfahrung bei der Finanzierung von energieeffizienten Lösungen. Und wir unterstützen eine ganze Reihe von Initiativen, die Ihnen nützlich sein könnten.

So gelingt energiesparendes Umbauen

GEAK beiziehen

Der Gebäudeenergieausweis der Kantone GEAK bietet eine gute Entscheidungshilfe für Ihr Vorhaben. Mit GEAK Plus erhalten Sie nach einer fundierten Expertenprüfung eine Liste mit konkreten Massnahen, auf denen Sie aufbauen können.

GEAK

Baselbieter Energiepaket nutzen

Eine bessere Wärmedämmung, eine thermische Solaranlage oder energetisch effizientere Fenster – das sind nur drei von vielen baulichen Massnahmen, die vom Kantonalen Förderprogramm «Baselbieter Energiepaket» subventioniert werden. Die BLKB ist Partnerin der Initiative.

Baselbieter Energiepaket

Auf home2050.ch Solarpotenzial ermitteln

Auf der Onlineplattform home2050.ch können Sie einfach und präzise das Solarpotenzial Ihres Eigenheims ermitteln und verbindliche Offerten von regionalen Installateuren einholen lassen. Die Expertinnen und Experten von home2050 vergleichen für Sie die Offerten, damit Sie die bestmögliche Entscheidungsgrundlage für die Umsetzung haben. Die BLKB ist Mitinitiantin der Initiative.

home2050.ch

Energie-Hypothek nutzen

Mit der Energie-Hypothek können Sie Ihre bestehende Hypothek bereits ab einem Mindestbetrag von 10’000 Franken erhöhen, um energiesparende Gebäudesanierungen durchzuführen. So benötigen Sie kein zusätzliches Eigenkapital für die Finanzierung.

Energie-Hypothek

Minergie

Minergie ist der Schweizer Standard für Komfort, Effizienz und Werterhalt. Eine besondere Rolle spielen dabei die hochwertige Gebäudehülle und ein kontrollierter Luftwechsel. Minergie-Bauten zeichnen sich zudem durch einen sehr geringen Energiebedarf und einen möglichst hohen Anteil an erneuerbaren Energien aus. Die drei bekannten Gebäudestandards Minergie, Minergie-P und Minergie-A stellen schon in der Planungsphase sicher, dass bei Bauten und Umbauten höchste Qualität und Effizienz angestrebt werden. Als Mitglied des Vereins Minergie fördert die BLKB den Einsatz erneuerbarer Energien als Beitrag zur Senkung der Umweltbelastung bei gleichzeitiger Verbesserung der Lebensqualität.

Gut zu wissen